Idee und Konzeption

 

"Die Kunst überhaupt,
aber besonders die der Alten,
läßt sich ohne Enthusiasmus weder fassen noch begreifen.
Wer nicht mit Erstaunen und Bewunderung anfangen will,
der findet nicht den Zugang in das innere Heiligtum."

Goethe

Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit der kirchlichen Kunst. Durch die Leidenschaft zu meinem Beruf habe ich über viele Jahre Kunstwerke gesammelt und es ist mir gelungen eine Sammlung zusammenzustellen, die ich nicht nur Kunstkennern sondern der breiten Öffentlichkeit präsentieren möchte. Die Gelegenheit zur Verwirklichung eines eigenen Museums, meinem Jugentraum, erhielt ich nach dem Tod meiner Mutter. Fast sechs Jahre dauerte es von der Konzeption bis zur Verwirklichung meiner Vorstellungen.
Ich habe die Kunst in den Mittelpunkt meines Lebens gestellt. Persönlich kann ich nur etwas gestalten, wenn ich mich darin wiederfinde. Das Ganze muss stimmen, um glaubwürdig zu sein.
Möge dieses Museum in vielfältiger Weise inspirieren und anregen und eine Möglichkeit bieten, in Diskussionen und Gesprächen die Seele der Kunst zu ergründen.

Bernd Cassau